Theatergruppe

Das Bilalzentrum hat sich mit einer aufgeweckten Theatergruppe im Laufe der Jahre einen Namen ge- macht. Hierbei versuchen wir mit Witz und Verstand den Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen. Nicht selten sind kritische Szenen enthalten, um Mus- lime und Nichtmuslime zu animieren, das Gewohnte zu hinterfragen. Wir haben die Hoffnung, dass wir dadurch Vorurteile abbauen können. Dabei nehmen wir bekannte Stücke und ändern sie nach unseren Vorstellungen ab oder wir erfinden einfach neue. So gab es Stücke mit den Titeln „Schneeakhi und die Sieben Imame“, „Rachid betet nicht“, „Teufelzentrale“ und unser Liebesstück „Rachida“. Im Endeffekt bleibt es bei dem bekannten Spruch: „Das Leben ist wie ein Theaterstück: es kommt nicht darauf an wie lang es ist, sondern wie gut wir es aufführen.“